Top oder Flop?! Meine persönlichen Tipps beim Aktienkauf

Tipps zum Aktienkauf

Geld sparen- kein Problem, Geld investieren easy. Voller Energie und Tatendrang hast Du entschieden, dass Du dein Geld gerne an der Börse anlegen möchtest. Du willst mehr aus deinen Ersparnissen rausholen und hierfür möchtest Du dir gerne selbst ein passendes Aktien-Portfolio in deinem Depot zusammenstellen.

Und spätestens jetzt stellst Du dir die Fragen aller Fragen: Wie wähle ich überhaupt passende Aktien für mein Depot aus?

Gerne möchte ich heute meine eigenen persönlichen Tipps und Tricks, die sich mit den Jahren für mich bei der Aktienauswahl als gute Leitlinien erwiesen haben, mit Dir teilen:

1. Kenne das Geschäftsmodell und schau Dir die Unternehmensführung an

Waren Buffet investiert nur in Unternehmen, dessen Geschäftsmodell er versteht und von dessen Management er voll und ganz überzeugt ist. Das sehe ich genauso. Im ersten Schritt möchte ich immer verstehen, wie genau das Unternehmen Umsätze generiert, welche Geschäftspotenziale es im Bezug auf heutige Trends birgt und wer das ganze managend bzw. ob das Unternehmen noch inhabergeführt ist.

2. Überdurchschnittliche Gewinnsteigerungen

Ein Unternehmen erzielt in den vergangenen Jahren deutlich, überdurchschnittliche Gewinne? Sehr gut! Wie Du das herausfinden kannst? Handelt es sich beispielsweise um ein deutsches Unternehmen, kannst Du den durchschnittlichen Gewinnzuwachs dieser der vergangenen Jahre als Benchmark nehmen. Der Unternehmensgewinn der betrachteten Firma, sollte idealerweise über dem Durchschnitt liegen.

3. Es ist ausreichend Cashflow vorhanden

Ein gutes Unternehmen sollte immer genug Cashflow haben. Cashflow sind liquide Mittel z.B. Bargeld, dass direkt eingesetzt werden kann für neue Investitionen, ohne Kredite bei der Bank einholen zu müssen. Wächst der Aktienkurs sollte der Cashflow des Unternehmens idealerweise mitwachsen. Versuche deshalb auf das Kurs-Cashflow Verhältnis zu achten.

4. Das Unternehmen hat vergleichsweise nur wenig Schulden

Natürlich haben einige Unternehmen Schulden, um sich zu finanzieren zu können. Jedoch sollten diese sich im Rahmen halten. Es ist sehr schwer zu beurteilen was im Rahmen ist – dennoch werfe ich immer einen Blick auf die Umsatz-Schulden Ratio. Es ist so: Mittlerweile gibt es so viele Unternehmen, die einen unglaublichen hohen Unternehmenswert haben, gänzlich fremdfinanziert und verschuldet sind und noch wenig Gewinn machen. Man muss sich gut überlegen: Wird dieses Unternehmen in den kommenden Jahren profitabel werden und einen (groß)teil seiner Schulden abbauen können?

5. Das Unternehmen schüttet regelmäßig Dividenden aus

Ein weiterer Indikator für gute Aktien ist deren Dividendenausschüttungen. Denn diese ist ein guter Indikator für Unternehmenswachstum. Einige Unternehmen investieren die Dividenden direkt wieder in das Unternehmen selbst, um weiter und schneller wachsen zu können. Während andere die Dividenden an Aktionäre ausschütten. So oder so – wichtig ist, dass das Unternehmen in der Lage ist auszuschütten. Über die persönliche Präferenz gegenüber Reinvestition oder Ausschüttung entscheidest dann du selbst.

6. Die KPIs stimmen

Schau dir den KGV (Kurs Gewinn Verhältnis), den KCV (Kurs-Cashflow-Verhältnis) und den KBV (Kurs-Buchwert-Verhältnis) genau an.

KGV: Wie viele Jahre es dauert, bis der Kurs des Unternehmens den Gewinn rechtfertigt (ca. 10 Jahre ist ein guter)

KCV: sollte möglichst niedrig sein und mit direkten Konkurrenten als Benchmark verglichen werde

KBV: zeigt, ob das Vermögen des Unternehmens dem Kurs entspricht, eine Aktie also „fair bewertet“ worden ist. Eine 1 ist somit fair. Befindest sich der Wert unter 1, ist die Aktie wahrscheinlich unterbewertet – gut für Dich, denn du erhältst Sie zu einem günstigeren Preis.  

Es gibt natürlich noch andere Kennzahlen, die man sich ansehen kann – was der ein oder andere auch (intensiv) tut. Gerne schreibe ich darüber einen ausführlichen Blogpost, wenn Interesse besteht. Schreibt gerne einfach in die Kommentarsection! 🙂

Fazit:

So wähle ich also die Aktien, die in mein persönliches Portfolio wandern, aus. Was sind deine Strategien bei der richtigen Aktienauswahl?

Ich freue mich über deine Tipps, Tricks und Erfahrungen in der Kommentarbox.

Liebste Grüße

Hava

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.