ETF – Was ist das?

ETF

In früheren Blogposts ist an der einen oder anderen Stelle das Wort ETF gefallen. Doch was ist ein ETF? Diese Frage kläre ich heute mit dir!

ETF bedeutet “Exchange Traded Funds”. Also einfach ein börsengehandelter Indexfonds.

ETFs sind Fonds, die wie Aktien über die Börse gehandelt werden. Ursprünglich investierten ETFs nur in Aktien, seit einiger Zeit wird jedoch auch in Anleihen investiert, um Anlegern den Markt zugänglicher zu machen. Es bündelt also ein Portfolio aus Wertpapieren, das aus Aktien oder Anleihen besteht, in einem einfachen Paket. Der ETF zielt darauf ab, die Wertentwicklung eines Index wie beispielsweise des DAX, nachzubilden und die gleiche Rendite wie der Index zu erzielen.

Anteile an diesem ,,Paket“ werden dann an der Börse gehandelt, genau so wie die Aktie eines Unternehmens. Für einen Anleger kann es schwierig sein, alle Aktien aus diesem Paket einzeln zu kaufen. Deshalb ist es viel einfacher einen ETF zu handeln, der eine Auswahl an Aktien enthält. ETFs können, da sie an der Börse notiert sind jeden Tag gekauft oder verkauft werden. Der Kurs bestimmt sich wie bei einer Aktie durch den Markt. Weil der ETF ein Paket aus mehreren Aktien darstellt, entspricht der Kurs dem der zugrunde liegenden Aktien oder Anleihen.

Es gibt unterschiedliche Arten von ETFs, die verschiedene Indexe nachbilden, Beispiele sind:

  • Indizes (DAX, FTSE 100)
  • Branchen (Medien, Finanzen)
  • Rohstoffe (Erdöl, Gold)
  • Länder/ Regionen (Deutschland, Emerging Markets etc.)

So – und was sind nun die Vorteile eines ETF?

Der größte Vorteil ist natürlich seine Diversifikation, durch die Aufteilung des Geldes in verschiedene Branchen oder Länder. Das minimiert dein Anlagerisiko durch eine breite Risikostreuung.

Zudem hast du bei ETFs kein Emittentenrisiko, wie es bei Zertifikaten der Fall ist. Du machst quasi kein Verlust, wenn du den ETF zum Beispiel bei einer bestimmten Bank gekauft hast und diese im schlimmsten Fall Pleite geht, sondern nur wenn der Dax sinkt.

Darüber hinaus sind ETFs häufig deutlich günstiger. Das liegt daran, dass ETFs häufig passiv gemanaget werden und kein aktives Fondmanagement gezahlt werden muss.

Investierst du auch in ETFs? Was sind deine Erfahrungen?

Liebste Grüße

Hava

Du magst vielleicht auch