Geld geschenkt vom Chef: Vermögenswirksame Leistungen

VL Sparen

Jeden Monat Geld vom Arbeitgeber zum Anlegen geschenkt bekommen? Das gibt es tatsächlich. Das schlimme dabei ist jedoch, dass die meisten überhaupt nichts davon wissen. 

Vermögenswirksame Leistungen in Deutschland

Ca. 20 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland haben Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen, trotzdem nutzen aber rund sieben Millionen diese Leistung überhaupt nicht. Das müssen wir ändern. Deshalb schauen wir uns Vermögenswirksame Leistungen Schritt für Schritt an. 

Wie VL Sapren funktioniert

Vermögenswirksame Leistungen (VL) sind staatliche geförderte Maßnahmen und zusätzliches Geld, das du von deinem Arbeitgeber geschenkt bekommst, um es zum Sparen bzw. zum Vermögensaufbau zu nutzen. Der Höchstbetrag liegt dabei meist bei ca. 40€, den Du in verschiedene Anlagen investieren kannst. Die Anlagen sind vom Gesetzgeber als VL fähig kennzeichnet und somit für dich vorgegeben und schon voreingegrenzt. Normalerweise läuft dieser VL Vertrag sechs Jahre. Nach einer gewissen Wartezeit kannst Du dann über das komplett angesparte Geld inkl. der Zinseszinsen verfügen. 

Beispiele

Ein Beispiel: Du investierst monatlich 20€ in einen VL fähigen Fond, ETF oder Bausparvertrag. Das bedeutet dein Arbeitgeber schenkt dir einen Teil davon. Bei meinem Arbeitgeber wird der Betrag bis 20€ verdoppelt. Das heißt hier: insgesamt lege ich 40€ im Monat an. Wie genau das dein Arbeitgeber regelt, frägst du am besten in der Personalabteilung nach. 

Weil das alles nicht genug ist: Befindest Du dich als Sparer mit deinem Einkommen innerhalb definierter Einkommensgrenzen (Alleinstehend und unter 20.000€ pro Jahr oder verheiratet und unter 40.000€ pro Jahr), erhältst Du nochmal zusätzlich Geld vom Staat in Form einer sogenannten Arbeitnehmersparzulage. Interessant also für viele Werkstudenten, Praktikanten, Teilzeitkräfte, Minijobber etc. 

Wie Du VL Sparen beantragst und damit beginnst

Wichtig ist eine passende Anlageform, die als VL fähig gekennzeichnet ist, auszuwählen. Du kannst VL in der Regel zur Tilgung eines Teils der privaten Baufinanzierung nutzen, für Bausparverträge, einen Fondssparplan oder auch einen ETF Sparplan nutzen. 

Du kannst also, nachdem Du dich in der Personalabteilung informiert hast, einen VL Vertrag abschließen und deinem Arbeitgeber eine Bestätigung über den Vertrag vorlegen. Dein Arbeitgeber zahlt Dir dann den monatlich zugesagten Betrag in den Vertrag ein. 

Und ja, über 7 Jahre kann da ordentlich was zusammenkommen. Deshalb möchte ich Dir gerne eine Beispielrechnung von ebase zeigen mit einer beispielhaften VL Sparrate von 40€, die zeigt, wie clever investierte VL Förderungsgelder (z.B. in ETFs oder anderen Fonds) sich vermehren können. Aus geschenktem Geld wird quasi noch mehr Geld – wie wunderschön!

Quelle: ebase 21.02.2019: https://portal1.ebase.com/cache/Formular5812500.pdf

Nimmst du deinen VL von deinem Arbeitgeber schon in Anspruch? In welchen Fond investierst du dein Geld? Welche Erfahrungen hast Du mit VL Sparen gemacht?

Liebste Grüße

Hava

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.